Kardanleuchten

Szenische Beleuchtung findet in vielen Bereichen der Architektur ihre Anwendung. Gerichtete Strahler können nicht nur Produkte verkaufsfördernd hervorheben, sie kommen auch überall dort zum Einsatz, wo Räume durch eine zonierte Beleuchtung visuell voneinander getrennt werden sollen.

Die kardanische Aufhängung wurde nach dem italienischen Arzt und Mathematiker Geronimo Cardano (1501-1576) benannt. Ursprünglich als technische Vorrichtung entwickelt um Instrumente, z.B. einen Schiffskompass, frei drehbar und unabhängig von Lage und Bewegung aufzuhängen. Technisch realisiert wird dieses durch einen Metallring, in dem zwei weitere Metallringe, die Achsen jeweils um 90° gegeneinander versetzt, ineinander drehbar gelagert werden. Das Instrument wird dann am innersten Ring befestigt.

Andere Besucher interessierten sich auch für...